Menu

Aktuelles und Neues

Winterpause?

Veröffentlicht von Klaus Werner Kahl am 10.12.2018
Aktuelles >>

Sanierung des Museums hat begonnen

Seit einigen Jahren gibt es Überlegungen, wie man den wertvollen Museumsbestand sachgerecht vor dem Verfall schützen kann. Hohe Luftfeuchtigkeit und große Temperaturschwankungen sowie großer Schmutzeintrag machten der Ausstellung zusehends zu schaffen.

In Zusammenarbeit mit dem Museumsamt Münster entstand ein Sanierungskonzept, für das die NRW-Stiftung und die Gesellschaft für gemeinnützige Zwecke im Kreis Steinfurt wesentliche Finanzmittel zur Verfügung stellen. Zusammen mit diesen Geldern sowie den Eigenmitteln des Heimatvereins Riesenbeck und großen Eigenleistungsanteilen wird die Große Ausstellungsscheune gegen aufsteigende Bodenfeuchtigkeit geschützt, gegen Wärmeverluste und -eintrag isoliert, abgedichtet, eine Industrie-Fußbodenheizung eingebaut und mit einer Feuchteregelung versehen.

Dazu mussten die Museumsstücke aus dem Gebäude geräumt und anderweitig untergestellt, der Ziegelsteinboden aufgenommen und der Boden ausgehoben werden. Hierzu legten sehr viele fleißige Helfer Hand an. Die Beton- und Heizungsarbeiten für die neue Bodenplatte sind inzwischen weitgehend erledigt.

Nun stehen die Dachdeckerarbeiten an, bei denen zunächst die alten Dachpfannen und die Lattung entfernt werden. Anschließend erhält das Dach eine Wärmeisolierung, eine Lattung mit Sperrfolie sowie eine weitere Lattung mit neuen Dachziegeln. Diese Arbeiten werden voraussichtlich in der 3. Januarwoche 2019 abgeschlossen sein.

Zudem ist die Isolierung und Abdichtung der Fenster und Türen, eine feuchtegeregelte Be- und Entlüftung vorgesehen.

Parallel zu den eigentlichen Baumaßnahmen erfolgt die Erarbeitung eines neuen Ausstellungskonzeptes. Dank der zu erwartenden wesentlichen Verbesserung des Raumklimas eröffnen sich neue Möglichkeiten zur Darstellung, Ausstattung und Beschreibung der Ausstellungsstücke.

Auch wenn das Museum derzeit nicht zu besuchen ist: Von einer Winterpause für die Aktiven des Landmaschinen-Museum kann nicht die Rede sein! Es ist noch viel zu leisten, damit die sanierte Ausstellungscheune am 2. Juni 2019 feierlich eröffnet werden kann.

<...Zurück

Seite: